erstellt am 24.10.2013 16:00 Uhr

Ballettprüfungen | tanzmuster Ballett-Blog

Eine königliche Angelegenheit

Alles rund um die RAD Genée Dance Challenge 2013 in Gilching

Ballettprüfungen gehören für viele Tänzer einfach dazuAm 31. Oktober ist Gilching bei München Austragungsort für die RAD Genée Dance Challenge 2013. Sie lockt viele Tanztalente aus ganz Deutschland an und richtet sich an alle Schüler/innen von registrierten RAD-Lehrkräften.

Der Wettbewerb gibt den Kandidaten, die noch vor ihrer professionellen Laufbahn stehen, die Möglichkeit, ihre Kreativität zu erforschen, vor Publikum zu tanzen und konstruktives Feedback zu bekommen.

Wir haben für unseren heutigen Blogbeitrag die Infomaterialien der RAD einmal genauer angeschaut und alle wesentlichen Punkte daraus zusammengefasst, von der Vorbereitung bis zum Prüfungstag.

Prüfung trotz Hobby? 

Nur wer sich mit anderen misst, weiß wo er wirklich steht. Und auch wenn eine Prüfung für manch kleine Ballerina in Stress ausarten kann, so ist ein derartiger Wettbewerb eine gute Vorbereitung für spätere Herausforderungen im (Ballett-)Leben. Oftmals gibt ein Feedback von außen den nötigen Ansporn, noch ein bisschen besser zu werden – und die nötige Motivation, weiter zu machen.

Im Laufe einer Ballett-Karriere sind individuell gesteckte Ziele für jeden Schüler wichtig um Fortschritte machen zu können. Dabei ist es ganz egal, ob Ballett als Hobby oder mit der Aussicht auf einen späteren Beruf im Tanzbereich ausgeübt wird. Prüfungen, wie die der RAD, können daher zum Anlass genommen werden, das eigene Können unter Beweis zu stellen.

Hintergrund der RAD

Die Royal Academy of Dance hat ihre Ursprünge im London der 1920er Jahre. Dort legte eine Gruppe talentierter Tänzer den Grundstein für die heutige, weltweit anerkannte Ausbildungsstätte. Ihr Ziel war es damals, Qualitätstandards in der Ballett-Ausbildung einzuführen. Heute ist die Royal Academy of Dance weltweit die größte und eine der einflussreichsten Organisationen im Bereich der Sicherung und Verbesserung der Standards in der Tanzerziehung. 

Mit ihren rund 13.000 Mitgliedern ist die britische Akademie in Dutzenden Ländern aller Kontinente der Erde aktiv und unterhält in zahlreichen Ländern Büros und Repräsentanzen. Knapp 5.000 Lehrer zählt ihr Register und sie betreut jährlich rund 1.000 Studenten in der Lehrerausbildung. Mehr als 250.000 Schüler werden pro Jahr nach den Lehrplänen der Royal Academy of Dance unterrichtet.

Prüfungsvorbereitung – wichtige Tipps

Wer sich der Herausforderung stellt und am 31. Oktober in Gilching dabei ist, muss bei der Vorbereitung so einiges beachten:

  • Kleiderordnung vor der Prüfung: Beim Training kann die übliche Bekleidung wie Stulpen, Ballett-Trikot, etc. getragen werden. 
  • Kleiderordnung während der Prüfung: Für die Prüfung selbst können die Kandidaten ein einfaches Kostüm tragen und evtl. Requisiten in der Hand halten.
  • Jeder Kandidat studiert eine Choreographie für ein Solo ein, das mindestens 55 und maximal 70 Sekunden lang sein darf.
  • Die Musik für das Solo kann ein vorhandenes Stück sein oder gemeinsam mit der Lehrerin/dem Lehrer komponiert werden.

Der Wettbewerb – wie läuft das alles ab?

Für alle Ballerinen, die an diesem zweitätigen Wettbewerb teilnehmen, steht am Ende eines fest: Jeder geht mit einem großen Wissenszuwachs nach Hause. Denn das ist letztlich das Ziel der RAD Dance Challenge. Sie soll Antrieb geben und den Kleinen durch hilfreiche und konstruktive Kritik Unterstützung in ihrem Lernprozess bieten. Logisch, dass die größte Herausforderung für viele Neulinge der Auftritt vor Publikum an sich sein wird.

Der Wettbewerb ist in zwei Leistungsstufen eingeteilt. Pro Stufe werden zwei Preise und ein Publikumspreis vergeben. Jeder Preis umfasst einen Freiplatz für den RAD-Osterkurs 2014 in Gilching oder für einen der Prüfungsvorbereitungskurse der RAD Berlin im Jahr 2014.

Wettbewerbsstufen:

  • Level 1: Für Schüler der Stufen 4 und 5 sowie Intermediate Foundation (IF), welche die IF-Prüfung noch nicht absolviert haben und am 1. Januar 2014 höchstens 13 Jahre alt sein werden.
  • Prüfungstage: 31. Oktober und 1. November 2013
  • Level 2: Für Schüler der Stufen Intermediate und Advanced Foundation (AF), welche die AF-Prüfung noch nicht absolviert haben und am 1. Januar 2014 höchstens 16 Jahre alt sein werden.
  • Prüfungstage: 2. und 3. November 2013

Gebühren:

  • 110 Euro für zwei Tage
  • 115 Euro für zwei Tage und ein Ticket für die Wettbewerbs-Präsentation
  • 120 Euro für zwei Tage und zwei Tickets für die Wettbewerbs-Präsentation

Austragungsort:

Die Dance Challenge findet in der Ballettabteilung der Musikschule Gilching und in den Räumen des Christoph-Probst-Gymnasiums in Gilching statt (Talhofstr. 7 und 7a).

Ablauf der Prüfungstage:

Die Kandidaten werden am Nachmittag des zweiten Tages der jeweiligen Challenge-Stufe für die Darbietung ihres Solos beurteilt. Gemeinsam haben sie eine Choreographie dafür mit ihrer RAD-Lehrerin oder mit ihrem RAD-Lehrer einstudiert. Die Kandidaten führen ihr Solo vor Publikum und einem Jurorenteam auf.

  • Tag 1: Der Vormittag wird für das Training genutzt. Am Nachmittag werden die einzelnen Solos dann probeweise aufgeführt. Hierbei haben die Schüler Gelegenheit zu individuellem Coaching und können Tänzer einer professionellen Ballettkompanie treffen.
  • Tag 2: Am Vormittag wird erneut trainiert, Kostüme anprobiert und dann nochmals ein Probedurchlauf der Solos gemacht. Am Nachmittag finden die Darbietungen statt, danach dann die Preisverleihung.

Bewertungskriterien der Solo-Darbietungen:

Damit alles fair und objektiv abläuft, gibt es einen Leitfaden für die jeweiligen Tanz-Aufführungen, der beschreibt, welche Aspekte von den Juroren bewertet werden.

Technik: 

  • Sichere Körperhaltung und Gewichtsplatzierung
  • Koordination des gesamten Körpers
  • Kontrollierte und ausgewogene Bewegungen
  • Die Fähigkeit, ein Spektrum verschiedener harmonischer Linien durch den gesamten Körper zu zeigen
  • Nutzung des Raumes 
  • Die Fähigkeit, ein Spektrum verschiedener Bewegungsdynamiken zu zeigen

Musik:

  • Rhythmische Genauigkeit und Timing
  • Umsetzung von Phrasierung, Stimmung und Dynamik

Performance:

Die Fähigkeit, die unterschiedlichen künstlerischen Eigenschaften und jeweiligen Stile zu interpretieren und auszudrücken

Wer dieses Jahr nicht angemeldet ist, kann sich dennoch ein Ticket besorgen und sich so für das nächste Jahr inspieren lassen. Hierzu gibt es mehr Informationen auf der Website der Royal Academy of Dance: www.royalacademyofdance.de

Wir wünschen allen Teilnehmern jedenfalls viel Glück und toi, toi, toi!

zurück zur Übersicht
alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2015 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen