erstellt am 05.04.2013 16:22 Uhr

Mein Kind möchte ins Ballett - Checkliste | tanzmuster Ballett-Blog

Viele Mädchen fühlen sich vom Ballett wie magisch angezogen. Kein Wunder, laden die tolle Musik, die wunderschönen Tänzerinnen und das unwiderstehliche Flair des klassischen Balletts nicht nur zum Träumen, sondern auch zum Mitmachen ein.

Doch wann ist das beste Einstiegsalter, wo bekommt die kleine Nachwuchsballerina die beste Ausbildung – und was kostet der Mädchentraum aus Tüll und jeder Menge Training eigentlich? Unsere Ballett-Experten haben die Antworten!

Was ist das beste Einstiegsalter?

Grundsätzlich sollte die musikalische Erziehung eines Kindes so früh wie möglich beginnen. Viele Tanzschulen bieten hierfür besondere Mutter-Kind-Kurse zur „musikalischen Früherziehung“ an und richten sich damit vornehmlich an Kinder von ca. 3 bis ca. 5 Jahren. Für die erste „echte“ Ballettstunde sollten Mädchen und Jungen dagegen bereits ausreichend vorgeprägt und motorisch einigermaßen sicher sein. In der Regel sind Kinder im (späten) Vorschulalter bereit für die ersten „Gehversuche“ im Rahmen der klassischen Ballettausbildung.

Gibt es besondere Anmeldefristen?

Die meisten Ballettschulen richten sich mit ihrem Angebot nach den Schulferien des jeweiligen Bundeslandes. So startet das „Ballettjahr“ für gewöhnlich zusammen mit dem neuen Schuljahr. Weit verbreitet ist auch die Aufteilung in zwei ungefähr gleichlange Semester, die sich wie schulische Halbjahre verhalten. Wichtig: Viele Ballettschulen haben nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen pro Kurs zur Verfügung – ist ein Kurs voll, müssen sich erst wieder genügend Kinder anmelden, damit ein zweiter zustande kommt. Daher gilt: Lieber nicht zu lange warten mit der Anmeldung!

Ballettunterricht auf Probe – geht das?

Um sich selbst zu präsentieren – und um neue Schüler(innen) für die nächste Saison zu gewinnen – veranstalten viele Ballettschulen regelmäßig einen „Tag der offenen Tür“. Hier können sich interessierte Eltern und Kinder ein Bild von Schule, Lehrpersonal und Unterricht machen, selbst ein wenig „Ballettluft“ schnuppern und sich mit erfahrenen Ballettschülern und -eltern austauschen. Klassische „Schnuppertrainings“ zu Beginn eines Lehrjahres sind dagegen nicht überall gerne gesehen. Unser Tipp: Einfach zum nächsten „Tag der offenen Tür“ gehen und sich persönlich überzeugen.

Woran erkenne ich eine gute Ballettschule?

Eine professionell geführte, empfehlenswerte Ballettschule zeichnet sich neben sauberen und gut ausgestatteten Räumlichkeiten (rutschfester Boden, höhenverstellbare Ballettstangen, Spiegel, ausreichende Umkleidemöglichkeiten etc.) vor allem durch die Güte des Lehrpersonals aus. Viele Ballettlehrer(innen) sind ehemalige Bühnentänzer, die nach Abschluss ihrer aktiven Karriere ins Unterrichtsfach gewechselt sind. Optimalerweise verfügen sie zudem über eine tanzpädagogische Ausbildung, wurden von einer Ballett-Akademie als geprüfte(r) Ballettlehrer(in) qualifiziert und/oder sind Mitglied eines professionellen Tanz- oder Ballettverbandes.

Welche Kosten muss ich für den Ballettunterricht meines Kindes einplanen?

Je nach Region und Wettbewerberdichte variieren die Kosten für Ballettstunden zum Teil erheblich in Deutschland. Allgemein üblich sind Monatsbeiträge zwischen ca. 25 bis ca. 50 Euro für eine Stunde pro Woche. Nur selten muss das gesamte Ballettjahr komplett im Voraus bezahlt werden. Die meisten Ballettschulen bieten einfache Zahlungsmethoden wie z.B. Bankeinzug oder Überweisung auf Rechnung an.

Was gehört alles in die Grundausstattung?

Am wichtigsten sind sicherlich das passende Ballett-Trikot und die richtigen Ballettschläppchen. Da viele Ballettschulen es sehr ernst mit Themen wie „Einheitlichkeit“ und „Kleiderordnung“ nehmen, sollte man sich im Vorfeld über allgemeine Hausregeln zu Form, Schnitt und Farbe erkundigen. Mit in die Ballett-Tasche gehören außerdem noch:

  • Ballett-Strumpfhose
  • Wärmebekleidung (z.B. Wickeljacke und Stulpen)
  • Frisierzeug (Kamm/Bürste, Haargummi/Klammern)
  • Handtuch
  • etwas zu Trinken
zurück zur Übersicht
alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2015 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen