Passepied

Aussprache: <pass-pjeh>

Passe pied bedeutet eigentlich die Beine übereinander schlagen. Doch im Ballett wird das nicht wörtlich genommen sondern mit einer Bewegung verbunden. Sein Ursprung hat der Ausdruck im Französischen und kommt vom Verb „passer”, was passieren oder geschehen heißt.

Der Passepied stammt aus der Bretagne und war ein dem Menuett ähnlicher Tanz. Er ist im 18. Jahrhundert entstanden und war zunächst eine lockere Form des Gesellschaftstanzes. Er wurde erst unter König Ludwig XIV. ins Ballett eingeführt. Damals  führte die Ballerina den Passepied in mäßig, schnellem Takt aus. Im Laufe der Zeit wurde er zu einem immer rascheren Tanz im Dreiertakt. Mitunter kommen im Passepied auch Taktwechsel vor. 

alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2014 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen