Promenade

Aussprache: <po-me-nahd>

Ein Spaziergang ist das Balletttanzen wohl kaum. Viele Übungsstunden und eiserne Disziplin stehen vor dem Erfolg einer Prima-Ballerina. Doch ohne Fleiß keinen Preis, heißt es ja bekanntlich. Und der ist dann, das Publikum von der scheinbaren Leichtigkeit der Darbietung zu begeistern. Ein Beispiel ist die „Promenade“, die wörtlich übersetzt Spazierengehen bedeutet.

Hierbei dreht die Ballerina langsam auf dem Fuß und bewegt dabei nur die Ferse des Standbeins. Der Körper ist meist in einer Arabesque oder einer Attitude. Beim Arabesque steht die Ballerina auf einem Bein und hebt das andere Bein mit gestrecktem Knie nach hinten. Bei der Attitude bleibt das Knie leicht gebeugt und sie kann das andere Bein entweder nach hinten, zur Seite oder nach vorne heben.

Die Promenade kann auch mit einem Partner ausgeführt werden. Dann spricht man von einer gestützten Promenade. Die Ballerina dreht dabei genauso wie oben beschrieben. Der Unterschied ist hier nur dass der Partner die Führung übernimmt und er die Ballerina um ihre Achse dreht. 

alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2014 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen