Chassé

Das Chassé bezeichnet im Ballett einen so genannten Wechsel- oder Gleitschritt. Der Begriff stammt von dem französischen Verb "chasser" ab, das so viel wie "jagen" bedeutet.

Wird ein Chassé beispielsweise aus einem Plié in der 5. Position heraus getanzt, jagt der zweite Fuß dem ersten förmlich nach. Dabei verlagert sich das Gewicht der Tänzerin bzw. des Tänzers von ursprünglich beiden Beinen auf das Standbein. Ein Chassé kann sowohl nach vorne, als auch nach hinten oder zur Seite getanzt werden.

alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2014 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen