Croisé

Bei der Croisé handelt es sich um eine räumliche Position auf der Bühne, bei der sich der Balletttänzer bzw. die Balletttänzerin diagonal zum Publikum befindet.

Der Begriff stammt von dem französischen Wort für "gekreuzt" ab und beschreibt eine Variante des épaulement. Durch den schrägen Blickwinkel des Zuschauers erscheint die Position des Tänzers dabei entweder geschlossen oder gar gekreuzt. Der optische "Kreuz-Effekt" entsteht jedoch lediglich durch eine optische Täuschung, da das Spielbein die visuelle Körperlinie des Balletttänzers aus Sicht des Zuschauers schneidet. Tatsächlich sind beide Beine parallel.

alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2014 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen