Rosen-Adagio

Aussprache: <rosen-adatschio>

Eine Prinzessin, die in einen hundertjährigen tiefen Schlaf fällt und nur durch den Kuss eines edlen Prinzen wieder aufwacht - das ist der Stoff aus dem Märchen bestehen und nicht nur kleine Prinzessinnen verzaubert. Nur verständlich daher, dass daraus auch ein Ballettstück entstanden ist.

In Tschaikowskis „Dornröschen“ ist eine Szene besonders bekannt unter Ballett-Kennern: Das Rosen-Adagio aus dem 1. Akt gilt als enorme Herausforderung für die Solistin. Es dauert rund sechs Minuten und erfordert großes technisches Können. Daher hat es das Rosen-Adagio auch in Wettbewerbe geschafft oder wird unabhängig vom Stückzusammenhang an Ballettabenden präsentiert.

In der Szene tanzt Prinzessin Aurora mit vier Prinzen, die ihr Rosen reichen (daher auch der Name der Szene). Die Ballerina balanciert dabei die gesamte Zeit auf der Spitze in verschiedenen Figuren. Eine davon ist die anspruchsvolle Sequenz von Promenaden: Einer der Prinzen hält Auroras Hand und geht im Kreis um sie herum. Die Tänzerin hält dabei ihre Position im „Attitude derriere“, wobei sie das Spielbein nach hinten hoch ausgestreckt hält und aufrecht auf dem Standbein balanciert.

alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2014 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen