Soutenu

(Aussprache: <suh-te-nü)

Auch beim „soutenu“ bedient sich die Ballettwelt der französischen Sprache. Übersetzt heißt das Verb „gehalten“, oder auch „getragen“. Tatsächlich beschreibt es aber einen ganzen Bewegungsablauf, wobei der Tänzer bzw. die Tänzerin eine Drehung durchführt.

Die Ballerina startet aus der 5. Position und hat somit die Beine gekreuzt und gleichzeitig leicht gebeugt (Demi-Plié). Um die Ausgangsposition für das „Soutenu“ einzunehmen, muss die Ballerina nun lediglich ein Bein nach vorne ausstrecken (und bleibt dabei im Demi-Plié mit dem anderen Bein). Dann führt sie das Spielbein (ausgestrecktes Bein) zur Seite und presst gleichzeitig das Standbein aus dem Demi-Plié (halbe Kniebeuge) heraus durch. Die Bewegung geht in eine 360-Grad-Drehung über, wobei das Spielbein ans Knie herangezogen wird und dort verweilt bis die Drehung vollendet ist. 

alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2014 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen