Plié/Demi-plié/Grand-plié

(Aussprache: <pli-jeh>, <demi-pli-jeh>, <groh-pli-jeh>)

 

Wer mit dem Balletttanzen beginnt, hört den Ausdruck "plié" gleich von Anfang an und eventuell auch schon beim Aufwärmen. Aus dem Französischen wird "plié" wörtlich mit "gebogen" übersetzt. Es bezieht sich im Ballett auf die Knie und meint ganz einfach eine Beugung der Knie.

 

Bei allen drei Arten des "Pliés" geht es also darum, die Knie zu beugen. Dabei beschreiben die Vorsilben "demi" (halb) und "grand" (groß oder hier: tief) nur den Grad der Beuge. Einziger Unterschied ist, dass beim "Grand-plié" die Fersen angehoben werden können. Allerdings nur so viel wie unbedingt nötig und ohne darauf zu sitzen. Beim "Plié" und "Demi-plié" bleiben die Fersen immer am Boden. Aus allen fünf Grundpositionen des Balletts kann ein "Plié" ausgeführt werden.

alle Preise sind inklusive 19% gesetzlicher MwSt. © 2010-2015 tanzmuster / Alle Rechte vorbehalten / powered by createyourtemplate

100 Tage Rückgaberecht, Versandkostenfreie Lieferung ab 40 € in 1-2 Tagen

Warenkorb

ist leer :( ansehen